Lames

stadtwerkstatt linzmark salzburg

der kunst- und kulturverein lames freut sich über folgende gastvorträge befreundeter initiativen:

donnerstag, 2.8. - 16:oo

vortrag: gerd pardeller: die mark - freizeit und kultur (salzburg)
die mark ist eine social-profit-organisation, d.h. der fokus liegt nicht auf monetären sondern auf sozialen werten. hauptaspekt ihrer arbeit ist die förderung jugendlicher und junger erwachsener. ausgangspunkt sämtlicher aktivitäten ist das offene freizeit- und kulturhaus mit dem schwerpunkt “musik” – das MARK.freizeit.kultur in der hannakstraße 17. dort werden freiräume für ideen und konzepte aus verschiedensten lebenswelten geboten. den mitgliedern steht u.a. ein proberaum mit angeschlossenem studio, seminarräumen, eine siebdruckwerkstatt und ein veranstaltungssaal zur verfügung. mit diesen werkzeugen stellt sie sich der herausforderung jugendkultur auf der basis von toleranz und solidarität in salzburg zu fördern – und das schon seit über 40 jahren.

mehr infos zur mark unter: -> http://www.marksalzburg.at/

----------------------

donnerstag, 2.8. - 17:00

franz xaver: stadtwerkstatt (linz)
stadtwerkstatt linz - unabhängige kulturvereinigung seit 1979
in den 80ern stand das schaffen von zentren im vordergrund, die bühne war freiraum und der freiraum bühne. in den 90ern drängen sich dezentralen auf, das bedeutet das schaffen von knotenpunkten einer kommunikativen skulptur. die bühne erscheint überall, sie ist schnittstelle zum dialog.
1980 - 1989: betreiben der illegalen kunst- und kulturstätte friedhofstraße 6; impulsgeber im regionalen bereich
1990:  stadt linz adaptiert das haus kirchengasse 4 für die stadtwerkstatt
1991 - 1998: aufbau eines stützpunktes für kunst- und kulturentwicklung. schaffen des Internet-Knotens servus.at und aufbau des freien radio fro linz.
über die jahre ist die stadtwerkstatt ein unabhängiges media center geworden, dessen fokus auf der kritischen reflextion der bedingungen der gesellschaft und der förderung freier kulturinitiativen liegt. ein schwerpunkt dabei sind medienprojekten.

mehr infos zur stadtwerkstatt: -> http://www.stwst.at/