Lames

Filmsommerabend #2 2018 präsentiert Maikäfer flieg!

    Der zweite Teil des LAMES Sommerkinos am 30.8., ist ganz der kürzlich verstorbenen Autorin Christine Nöstlinger (1936-2018) gewidmet. Bei diesem Sommerkinotermin soll es vor der Filmvorstellung eine Lesung (ab 19:00) geben mit euren Lieblingsstellen aus den Büchern von Christine Nöstlinger. Um 21:00 wird die österreichische Produktion "Maikäfer flieg!" gezeigt, eine Hommage basierend auf dem autobiografischen Werk von Christine Nöstlinger selbst, unter der Regie von Mirjam Unger.

    Das Kinoteam, Agnes und Klaus, laden daher alle sehr herzlich ein, an dieser Lesung mitzuwirken. Bitte um kurze Info, an office@lames.at, mit der Angabe des Buches, der Stelle und der geschätzten Dauer (max. 10min.) die zum Vorlesen der ausgewählten Zeilen notwendig sein wird.

    - das LAMES Filmsommerkinoteam

    "Maikäfer flieg!“ (A 2016)

    Länge: 109 Minuten
    Regie: Mirjam Unger
    Darsteller*innen: Zita Gaier, Ursula Strauss, Heinz Marecek, Hilde Dalik, Gerald Votava, Christa Stadler u.a.
    Filmverleih: Filmladen

    Der Film ist großteils unter dem Einfluss von Frauen entstanden. Von Regisseurin Mirjam Unger über Drehbuchautorin Sandra Bohle bis zur Produzentin Gabriele Kranzelbinder und Cutterin Niki Mossböck, vermutlich ganz im Sinne der feministischen Nöstlinger. Nicht außer Acht zu lassen ist außerdem das hinreißende Schauspiel von Zita Gaier, die ein herausragendes Talent besitzt und ihrer Rolle in höchstem Maße gerecht wird. Heldenhaft schleicht sie sich in unsere Herzen, wie die Romanfiguren der Nöstlinger und schließlich auch die Autorin selbst. Das Resultat ist ein Film mit Anspruch und ganz viel Herz.
    (katrin p. fröstl - film.at)

    Wien 1945: Das Pulverland des Krieges und die Zeit der russischen Besatzung, gesehen mit den vorurteilsfreien Augen der 10jährigen Christine. Sie weiß vom Frieden genauso wenig, wie die Kinder heute vom Krieg wissen. Ausgebombt und vollkommen mittellos kommt sie mit ihrer Familie in einer noblen Villa in Neuwaldegg unter. Jetzt haben sie Quartier, aber mehr nicht. Nach der Kapitulation deutscher Soldaten quartieren sich die Russen im Haus ein. Alle fürchen sich vor den als unberechenbar geltenden russischen Soldaten. Nur Christine nicht.

    Bei Schlechtwetter im weißen Saal.

    Zum FB-Event: https://www.facebook.com/events/293724934716394/